Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart e.V. - Portalseite

www.dicv-rottenburg-stuttgart.caritas.de

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Engagierte Mittelständler ausgezeichnet
Stuttgart, 1. Juli 2015 - Caritas, Diakonie und Finanz- und Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg zeichneten in Stuttgart drei mittelständische Unternehmen mit dem „Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg 2015“ aus. Die Natursteine Rongen (Tübingen), die ascent AG (Karlsruhe) und die J.7group GmbH (Stuttgart) wurden für ihr besonderes soziales Engagement geehrt. 276 Unternehmen aus dem ganzen Land hatten sich um die undotierte Auszeichnung beworben. Die Diakonie war erstmals als Veranstalter dabei.

 
Caritas sammelt 2,42 Millionen Euro
Stuttgart / Freiburg, 21.05.2015 - Die Caritas-Sammlung, die im Herbst 2014 in Baden-Württemberg durchgeführt wurde, hat 2,42 Millionen Euro erbracht. Das haben jetzt die beiden Diözesan-Caritasverbände Freiburg und Rottenburg-Stuttgart mitgeteilt. Gegenüber dem Vorjahresergebnis von 2,24 Millionen ist das Spendenaufkommen gestiegen. Die Caritas wertet das Ergebnis als Vertrauensbeweis für ihre Arbeit und ist dankbar für die verlässliche Spendenbereitschaft. Mehr ...

 
Caritas fordert für Empfänger von Hartz IV besseren Zugang zu Rechtsberatung
Stuttgart / Freiburg, 12. Mai 2015 - Für Empfänger von Hartz IV ist es nach wie vor sehr schwer, ihre Rechte durchzusetzen. Dies liegt vor allem daran, dass die Arbeitslosengeld-Bescheide nicht transparent und unverständlich formuliert sind. Auch sind die Hartz-IV-Gesetze komplex und schwer nachvollziehbar. "Der Rechtsdschungel im Sozialgesetzbuch II ist ein nicht weiter hinzunehmendes Hindernis für Empfänger von Hartz IV bei der Wahrnehmung ihrer Rechte", erklären die Caritasvorstände Dr. Annette Holuscha-Uhlenbrock (Stuttgart) und Mathea Schneider (Freiburg). Sie fordern bei dieser schwierigen Rechtsmaterie einen leichten Zugang zur Rechtsberatung. "Denn eine frühzeitige Beratung trägt dazu bei, dass weniger Fälle vor Gericht ausgetragen werden müssen." Dass hier ein großer Missstand vorliegt, belegen aus Sicht der Caritas die Fallzahlen an den Sozialgerichten und Landessozialgerichten in Baden-Württemberg: Selbst zehn Jahre nach Verabschiedung der Hartz-IV-Gesetze sind die Fallzahlen anhaltend auf sehr hohem Niveau, wie heute bei der Pressekonferenz des Landessozialgerichts in Stuttgart bekannt gegeben wurde. Mehr ...

 
Katholische Schwangerenberatung unterstützt Schwangere und Mütter nach Flucht und Vertreibung
Stuttgart, 08. Mai 2015 - Wenn am Sonntag in vielen Familien Muttertag gefeiert wird, ist das "heile Mutterglück" für andere Frauen weit entfernt: Mütter von Kleinkindern oder schwangere Frauen, die durch Flucht oder Vertreibung ihr Heimatland verlassen mussten, sind einer extremen Belastung ausgesetzt. Egal, ob sie aus Syrien, dem Irak, Nigeria oder einem anderen Land nach Deutschland geflohen sind: Wenn sie hier ankommen, beginnt zunächst die Zeit des Wartens im Asylbewerberverfahren. Teilweise sind die Frauen durch ihre Erfahrung im Herkunftsland und auf der Flucht traumatisiert. Ihre Zukunft und die ihrer Kinder ist ungewiss. Den Frauen steht keine Familie bei der Geburt des Kindes zur Seite. Zum fehlenden sozialen Rückhalt kommen finanzielle Sorgen und beengte Wohnverhältnisse in Gemeinschaftsunterkünften, die Kinder oft nicht zur Ruhe kommen lassen. Mehr ...

 
"Der Caritasverband gewinnt einen geerdeten Priester mit Weitblick"
Stuttgart, 4. Mai 2015 - Pfarrer Oliver Merkelbach ist der neue Caritasdirektor der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Bischof Dr. Gebhard Fürst setzte heute den 52-Jährigen bei einer offiziellen Feier in der Akademie der Diözese in Stuttgart in sein Amt ein. Zuvor war der katholische Theologe und studierte Agraringenieur sieben Jahre lang Dekan des Dekanats Ludwigsburg und Regionaldekan aller katholischen Dekanate in der Region Stuttgart. Oliver Merkelbach folgt Prälat Wolfgang Tripp, der im März 2015 aus dem dreiköpfigen Vorstand des Caritasverbandes Rottenburg-Stuttgart ausschied und in den Ruhestand wechselte. Oliver Merkelbach wird als Vorstandsvorsitzender den Verband leiten. Er wird damit künftig sowohl die strategische Ausrichtung des Verbandes verantworten und ebenso die karitative Arbeit theologisch und spirituell verankern. Mehr ...

 
"Er ist das Gesicht des Caritasverbandes"
Stuttgart, 19. März 2015 - 18 Jahre lang stand Prälat Wolfgang Tripp an der Spitze des Caritasverbandes der Diözese Rottenburg-Stuttgart. "In dieser Zeit habe ich die Nöte der Menschen in allen Facetten kennengelernt und versucht, gute Antworten für sie zu entwickeln", sagte er gestern anlässlich der Feier, bei der der 68-Jährige von Bischof Dr. Gebhard Fürst und dem Caritasverband in den Ruhestand verabschiedet wurde. Prälat Tripp bedankte sich beim Bischof für das große Vertrauen und bei seinen Wegbegleitern, Kollegen, Mitarbeitern und Mitgliedern des Verbandes für die zahlreichen persönlichen Gespräche, die "bereichernd und manchmal anstrengend waren, für mich aber immer unverzichtbare Ausrichtung, wenn es darum ging, für Menschen einzutreten, die von Exklusion bedroht sind". Mehr Infos ...

 
Nepal Erdbebenhilfe
Helfen Sie Menschenleben retten!
Am Puls der Zeit
Sie wollen immer topaktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie noch heute unseren kostenlosen Presse-Newsletter.
Mein Vermächtnis der Nächstenliebe
Caritas gegen Missbrauch
Stelle zu Schutz vor sexuellem Missbrauch durch Mitarbeitende soll Betroffenen helfen und ein Klima der Aufmerksamkeit und Verantwortung in Einrichtungen der Caritas schaffen.
Gründen Sie Ihre persönliche Stiftung!
Engagieren Sie sich!
Ihre Chancen im Freiwilligendienst