Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart e.V. - Infos für die Presse

www.dicv-rottenburg-stuttgart.caritas.de
Aktuell
Pressekontakt
Infos für die Presse
Mittelstandspreis: Nominierte Unternehmen
Bündnis für Tariftreue und Tarifstandards
Interview mit Diözesancaritasdirektor Prälat Wolfgang Tripp
Caritas-Journalistenpreis 2015
Kinderschutz
Stellungnahmen
"Leben ist angesagt"
Events
Publikationen
Ich möchte mehr Infos über ...
Download-Archiv

Diözesan-Caritasverband Rottenburg-Stuttgart, 19.02.2016

"Informier' Dich und geh' wählen"

Landtagswahl 2016: Caritas ruft dazu auf, sich über Inhalte und Ziele der politischen Akteure zu informieren - Webseite www.caritas-waehlt.de geschaltet

Stuttgart/Freiburg 19.02.2016 – Im Blick auf die anstehende Landtagswahl in Baden-Württemberg ruft die Caritas im Land die Bürgerinnen und Bürger auf, sich über die Inhalte und Ziele der politischen Akteure zu informieren. „Angesichts großer Herausforderungen und damit verbundener kontroverser Diskussionen, zum Beispiel über die Aufnahme der Flüchtlinge im Land, ist es dabei wichtig, eine fundierte und verantwortungsvolle Wahlentscheidung zu treffen“, heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung der beiden Diözesan-Caritasverbände Freiburg und Rottenburg-Stuttgart. „Mit eingängigen Schlagworten werden oft einfache politische Lösungen für komplexe Probleme propagiert. Hier gilt es, aufmerksam zu sein und genau hinzuschauen“, so die beiden Vorstände Dr. Annette Holuscha-Uhlenbrock (Stuttgart) und Mathea Schneider (Freiburg). Die Caritas im Land wirbt deshalb dafür, nicht vorschnell auf einfache politische Parolen zu vertrauen, sondern sich über die Inhalte und Ziele der politischen Akteure zu informieren.

Gelegenheit dazu bietet die Caritas mit einer eigens zur Landtagswahl freigeschalteten Webseite. Unter dem Motto „Informier‘ Dich und geh‘ wählen“ markiert die Caritas in Baden-Württemberg auf der Internetseite www.caritas-waehlt.de drei Themen, die aus ihrer Sicht für die künftige sozialpolitische Gestaltung des Landes von besonderer Bedeutung sind: Bildungsgerechtigkeit, Flucht und Asyl sowie die demografische Entwicklung.

Zu diesen Themen und ihren Positionen hat die Caritas im Vorfeld eine Umfrage unter den Landtagskandidatinnen und -kandidaten der im Parlament bisher vertretenen Parteien gemacht – mit erfreulich positiver Resonanz: Über 76 Prozent der angeschriebenen Politikerinnen und Politiker aus den 70 Wahlkreisen haben zum Teil sehr ausführlich geantwortet. Wie die Parteien und ihre Kandidatinnen und Kandidaten für den zu wählenden Landtag zu den Themen „Bildungsgerechtigkeit“, „Flucht und Asyl“ und „Demografische Entwicklung“ stehen, ist, nach Wahlkreisen geordnet, nachzulesen unter www.caritas-waehlt.de .

Weitere Infos zu diesen Themen: