Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart e.V. - Schwangerschaft

www.dicv-rottenburg-stuttgart.caritas.de
Handlungsfelder
Willkommen
Adoption
Altenhilfe und Pflege
Arbeit und Beschäftigung
Armut und Sozialhilfe
Bürgerschaftliches Engagement und Ehrenamt
Familie
Kinderarmut in Baden-Württemberg
Kinder- und Jugendhilfe
Menschen mit Behinderungen
Migration und Integration
Psychisch Kranke
Schwangerschaft
Suchtkrankenhilfe
Theologie und Caritas

Kompetente Beratung zum Thema "Schwangerschaft"

Die 22 katholischen Schwangerschaftsberatungsstellen des Caritasverbandes und des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF) der Diözese Rottenburg-Stuttgart bieten Frauen, Männern und Paaren Information und Beratung rund um Schwangerschaft und Elternsein. Sie beraten im Schwangerschaftskonflikt und begleiten in schwierigen Lebenssituationen während der Schwangerschaft und nach der Geburt des Kindes. Finanzielle Hilfen können nach individueller Prüfung der Vergabevoraussetzungen über die Beratungsstellen beantragt werden.

Die Beratungsstellen sind Teil der Integrierten Hilfen des Caritasverbandes und schaffen in Kooperation mit anderen Fachdiensten ein tragfähiges Hilfenetz.

Weitere Schwerpunkte der Arbeit sind Prävention in Schulklassen und Angebote für allein Erziehende.

Wypior, Birgit klein
Foto: Burkhard Bartel

Birgit Wypior
(wypior@caritas-dicvrs.de , Tel.: 0711/2633-1132)

 

Projekt "Leben ist angesagt"

Kinder mit Behinderung: Mitten im Leben

Stuttgart. Der DiCV, das Caritas-Krankenhaus Bad Mergentheim und die AG Behindertenhilfe begannen im Januar 2011 ein neues Projekt mit dem Namen "Leben ist angesagt". Verschiedene Projektgruppen sollen darin an verschiedenen Orten in der Diözese in den nächsten fünf Jahren mehr Bewusstsein für den Schutz des Lebens wecken, zur Annahme von Kindern mit Behinderung ermutigen und für das Thema Pränataldiagnostik (PND) sensibilisieren. In den ersten drei Jahren wird es von der "Aktion Mensch" gefördert.

Lesen Sie hier mehr zum Projekt .


Thema "Pränataldiagnostik"

Unter dem Titel "Hauptsache gesund?" entwickelte der Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart einen Baukasten mit Materialien für die präventive Arbeit zum Thema Pränataldiagnostik (PND). Damit sollen sich Jugendliche und junge Erwachsene in Schulen und Jugendarbeit mit Chancen und Risiken der PND und mit ihrer eigenen Werthaltung zum Leben mit Behinderung auseinander setzen.

Herzstück des Pakets ist die Wanderausstellung "Hauptsache gesund?" mit Bildern und Texten über die Gefühls- und Gedankenwelt von Betroffenen. Eine "Zeitreise durch die Schwangerschaft" bietet einen interaktiven Zugang zum Thema "Schwangerschaft und PND" und kann mit der Wanderausstellung und einem Handbuch mit Zusatz-Infos, Arbeitsmaterialien und Impulsfragen ausgeliehen werden. Die Begleit -DVD enthält einen 20-minütigen Filmclip zum Thema "Leben mit Behinderung", der deutlich macht, dass ein selbstbestimmtes Leben mit Behinderung möglich ist, und zeigt, wo es Rat und Hilfe gibt.

Info: Handbuch inkl. DVD "selbst.bestimmt.leben" gibt's für 13 Euro bei: Dagmar Grandy, 0711 2633-1422, grandy@caritas-dicvrs.de .

 

Thema "Teenagerschwangerschaft"

Zum Film "Anders als geplant" über die Situation einer ungewollt schwangeren 17-Jährigen, der im vergangenen Jahr von der Aktion "Wir helfen weiter" produziert wurde, ist eine DVD mit sozialpädagogisch wertvollem Begleitmaterial erschienen. Die DVD kann in Schule, Jugend- und Elternarbeit eingesetzt werden. Das Begleitmaterial bereitet einzelne Aspekte des Films methodisch auf. Besonders mit Jugendlichen zwischen 14 und 17 Jahren kann die DVD zur außerschulischen Jugendarbeit, Fortbildung und Schwangerschaftsberatung genutzt werden. Beratungs- und Unterstützungsstrukturen werden bekannt gemacht. Der Film regt Jugendliche zur Wertediskussion und Identitätsfindung an und betont die Notwendigkeit eines verantwortlichen Umgangs mit Sexualität.

Caritas-Film empfohlen

Stuttgart, 9. Mai 2008 (cpd) - Pädagogik-Experten des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg haben den Film "Anders als geplant" von DiCV und Aktion "Wir helfen weiter" geprüft und für die Fächer Ethik, evangelische und katholische Religionslehre und Gemeinschaftskunde für den Unterricht an Gymnasien und Realschulen besonders empfohlen. Hier geht's direkt zum Verleih ...

Thomas Wilk

Info:
DVD und Begleitmaterial kosten 14,95 Euro, ermäßigt 7,95 Euro (für Caritas-Mitglieder und diözesane Einrichtungen), für Filmverleiher 44,60 Euro. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Dagmar Grandy, Tel.: 0711/2633-1422, E-Mail: grandy@caritas-dicvrs.de oder Bestellung über http://www.filmsortiment.de/ .