Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart e.V. - Strategische Ziele 2010-2012

www.dicv-rottenburg-stuttgart.caritas.de
Das Unternehmen
Die strategischen Ziele
Handlungsfelder
Caritas vor Ort
Wissenswertes
Arbeitsgemeinschaften
Fachverbände
Caritas weltweit



Gemeinsam abgestimmte Zukunftsperspektive

Versehen mit den Attributen "Aufmerksam", "Entschieden" und "Eigensinnig" richtete der Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart im Zeitraum von September 2006 bis Dezember 2008 sein Handeln strategisch aus und nutzt das Jahr 2009, um darüber hinaus wirkende Projekte fortzuführen bzw. abzuschließen und gleichzeitig eine neue Strategieentwicklungsphase für den Zeitraum 2010 bis 2012 durchzuführen.

Die bisherigen inhaltlichen Schwerpunkte der Strategie werden als gemeinsam abgestimmte Zukunftsperspektive die Grundlage der anstehenden Planungen bilden.



Symbolbild Solidarität

Caritas stiftet Solidarität

Der Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart tritt für Solidarität mit Menschen in besonderen Lebenslagen ein. Vor allem für Menschen, die sich nicht oder nicht mehr selbst helfen können, ist ein soziales Netz erforderlich, um ein Leben in Würde zu ermöglichen.

Aus der Perspektive einer christlichen Ethik setzt sich der Caritasverband dafür ein, dass solidarisches Handeln einzelner Menschen oder Gruppen aber auch privatwirtschaftlicher Unternehmen in Form von persönlichem Engagement, Zeit- und Geldspenden zur Geltung gelangt und nachhaltig wirksam wird.

Als Solidaritätsstifter, der Demokratie verpflichtet, gestaltet der Caritasverband in besonderer Weise die Zivilgesellschaft mit.

 

Symbolbild Teilhabe

Caritas mehrt
gesellschaftliche Teilhabe Benachteiligter

Der Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart richtet seine besondere Aufmerksamkeit auf Familien, die von Armut bedroht sind oder in Armut leben.

Die biblische Option für die Armen zielt darauf ab, Ausgrenzungen zu überwinden und alle am gesellschaftlichen Leben zu beteiligen, "damit sie das Leben in Fülle haben".

Als anwaltschaftlicher Akteur in der Gesellschaft, der Gerechtigkeit verpflichtet, richtet der Caritasverband seine politische Einflussnahme vorrangig auf die Verhinderung von Armut und Ausgrenzung.

Als Dienstleister im Netz von Hilfe-systemen achtet der Caritasverband darauf, dass seine Hilfeangebote soziale Integration und Teilhabe unterstützen und damit der Exklusion und Segregation von gesellschaftlichen Gruppen oder Einzelnen entgegen wirken.

 

Symbolbild Profil

Caritas bildet Profil

Der Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart ist ein Verband rechtlich selbständiger Träger. Angesichts der gesellschaftlichen und kirchlichen Herausforderungen und Problemlagen ist das christliche Profil immer wieder zu stärken und adäquat umzusetzen. Das Profil wird in der spezifischen Situation einer Einrichtung interpretiert und konkretisiert. Aufgrund der Transformation des Sozialstaates und des zunehmenden Wettbewerbs müssen sich die Wohlfahrtsverbände neu positionieren.

Die Caritas und ihre Unternehmen stellen sich dem Wettbewerb und erkennen an, dass in vielen Bereichen der Sozialwirtschaft ein fair gestalteter Wettbewerb ein adäquates Instrument ist, um bedarfsgerechtere Leistungsangebote zu erzielen und die Effizienz der Leistungserbringung zu erhöhen. Ihre vielfältigen Angebote müssen im Kontext der jeweiligen gesellschaftlichen und sozialpolitischen Lage weiterentwickelt werden. Dabei ist weiterhin auf eine stärkere Kooperation und Vernetzung der Mitglieder von Einrichtungen und Diensten hinzuwirken. Der Verband wird diesen strukturellen Entwicklungsprozess kontinuierlich begleiten, um Pluralität und Wachstum der erforderlichen Angebote zu sichern und dazu beizutragen die "Marke Caritas" in ihrem Eigen-Sinn zu stärken.

 

Strategische Ziele

Als Solidaritätsstifter wird der Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart das solidarische Handeln, das dazu beiträgt die Integration sozial Benachteiligter zu bewirken als karitative Bewegung in der Zivilgesellschaft weiter verstärken, indem er
· sowohl sozial Engagierte als auch Engagementformen unterstützt,
· den Aufbau und Erhalt von Selbsthilfeinitiativen fördert

Als Anwalt sozial Benachteiligter tritt der Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart sozialpolitisch dafür ein, dass eine ausreichende materielle Grundversorgung aller Menschen insbesondere in unserem Land sozialstaatlich gesichert ist. Dabei sind die unterschiedlichen Dimensionen, die geschlechts- und kulturspezifisch auf Lebenslagen einwirken, einzubeziehen, wie Arbeit, Einkommen, Bildung Gesundheit und Wohnen.
Der Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart baut das Beratungssystem und die Angebote für arme und von Armut bedrohte Familien mit Kindern aus und entwickelt entsprechende Modelle.

Als Mitgliederverband entwickelt der Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart gemeinsam mit Mitgliedern neue Dienstleistungsangebote in der Altenhilfe unter besonderer Berücksichtigung der regionalen Gegebenheiten.
Der Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart entwickelt mit und für interessierte Träger zukunftsfähige regionale Trägermodelle und Kooperationen.